Nördlingen – Rundgang Stadtmauer

Teile diesen Beitrag auf Social Media
Nördlingen – Rundgang Stadtmauer | Natur-mit-Vier.de

Die Stadtmauer von Nördlingen ist eine echte Empfehlung, wenn das Wetter mal nicht so toll ist. Ihr lauft überwiegend überdacht und werdet daher fast nicht nass. Eine echte Schlechtwetter-Empfehlung!

Der Rundweg auf der Stadtmauer Nördlingen

Heute berichte ich von einem etwas untypischen Weg, den Ihr mit euren Kids machen könnt. Der Weg verläuft nämlich auf der Nördlinger Stadtmauer und das sogar größtenteils überdacht. Es gibt nur wenige Wegabschnitte, die unter freiem Himmel verlaufen. Zwischendurch passiert ihr auch Türme der Stadtmauer. Ein tolles Abenteuer.

Das Schöne: Ihr könnt auch zwei kurze Abstecher auf Spielplätze machen, um das ganze etwas aufzulockern. Diese liegen direkt am Rundweg unterhalb der Stadtmauer und können wunderbar in die Tour eingebaut werden. Apropos neben der Stadtmauer, es gibt insgesamt viel zu entdecken. Durch die vielen Schießscharten hat man viele tolle Ausblicke, sowohl auf den umliegenden Graben, als auch Richtung Stadtinneres. Dabei entdeckt man verwunschene Gärten oder einfach spannende und wunderschöne Architektur. Unsere Kinder hatten jedenfalls sehr viel Spaß bei dem spannenden Rundweg.

Ihr solltet nach dem Rundgang definitiv noch einen Abstecher in die Nördlinger Altstadt machen. Dort gibt es kleine Geschäfte, Eiscafés und Bäcker, in denen man sich einen kleinen Snack gönnen kann.

Wer danach immer noch nicht genug hat, der kann im Altmühltal weitere schöne Touren entdecken.


Was gibt es sonst zu sagen …

Die Nördlinger Stadtmauer ist die einzige Stadtmauer Deutschlands, die einen komplett erhaltenen und begehbaren Rundweg besitzt. Außerdem ist der Wehrgang größtenteils überdacht. Sie umrundet die komplette mittelalterliche Altstadt von Nördlingen auf einer Strecke von knapp 2,7 Kilometern.


Wegstrecke & Zeit

Wir haben für die Strecke von 3,4 km ca. 0,75 Std. (ohne Pause) gebraucht.


Wanderung & Streckenverlauf

Der Rundweg auf der Stadtmauer Nördlingen ist ausgeschildert. Ihr könnt also nichts falsch machen. Wenn Ihr auf die Spielplätze wollt, müsst Ihr einfach schauen, wie Ihr die Stadtmauer verlasst – zwischendurch gibt es immer wieder kleinere Treppen. Ganz unten habe ich euch die Spielplätze auf Google-Maps verlinkt. Der Weg ist auch kinderwagentauglich. Natürlich müsst den Wagen erstmal ein paar Treppen hinauf tragen, danach ist der Weg aber gut zu meistern.


Mein Tipp


Natur-mit-Vier.de - Patrick Stamm (Blogger)
Natur-mit-Vier.de – Patrick Stamm (Blogger)

Nutzt die Spielplätze für eine Rast. Außerdem müsst Ihr unbedingt die Altstadt besuchen. Wir fanden die kleinen Gassen und den Marktplatz sehr schön. Und ein Eis bei der Eisdiele Firenze durfte auch nicht fehlen.



Parken / Parkplätze

Wir haben auf dem kostenlosen Parkplatz “Kaiserwiese” geparkt und sind dann beim Baldinger Tor auf die Stadtmauer gestiegen. Ich habe noch ein übersichtliches pdf gefunden, dass ein paar Parkmöglichkeiten gut zusammen fasst.


Meine persönliche Bewertung

Kinderwagentauglichkeit
Action/Spaß
Natur
Bänke/Rastplätze
Gesamtbewertung

Fotos & Impressionen


Folgt meiner Tour auf komoot.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.