Enderndorf am See – Spalter Barfußweg

Teile diesen Beitrag auf Social Media
IMG 20210731 135020

Barfuß durch den Wald? Haben wir bisher noch nicht gemacht. Auf dem Barfußpfad in Enderndorf am See (Brombachsee) haben wir unsere Premiere gefeiert, und es war richtig klasse. Einfach Schuhe aus und am Start- und Endpunkt in eines der Fächer packen… und es ging los.

Der Brombachsee ist schon ein klasse Ausflugsziel für sich, wir haben beides miteinander verbunden. Parkplätze gibt es am See zum Glück genug (sind aber nicht kostenlos).

Ganz toll gemacht ist der Startpunkt des Barfußpfades. Hier gibt es einen Unterstand mit einigen Bänke, vielen Wanderkarten, Schuhfächern, Fußduschen und sogar einem Gästebuch. Alles toll durchdacht und in einem sehr guten Zustand. Wir haben direkt eine Spende dort gelassen, damit dies auch so bleibt.

Dann geht es direkt in den Wald und das Abenteuer beginnt.


Strecke und Zeit

Wir haben für die Strecke von knapp 2,1 km ca. 0,75 Std. (ohne Pause) gebraucht.


Wanderung und Strecke

Wir haben auf dem Parkplatz Abenteuerwald geparkt und sind dann über die breite Straße Richtung Spalter Barfuss Wonnenweg gelaufen. Schilder weisen Euch den Weg.

Wie schon oben erwähnt ist der Startpunkt des Weges ein Unterstand mit Bänken, Waschmöglichkeiten für die Füße und Schränken für die Schuhe. Dort geht es dann auch unmittelbar in den Wald.

Der Weg verläuft leicht bergauf und bergab durch den Wald mit vielen unterschiedlichen Untergründen und über Stock und Stein. Zwischendurch gibt es Highlights, wie einen kleinen Bauchlauf durch den man gehen kann, einem Moorbecken, Glasscherben auf dem Weg und vielem mehr. Unsere Kinder, und auch wir, hatten richtig viel Spaß.

Es gibt auch einige Bänke, auf denen man eine Rast mit Picknick machen kann.

Ich will nicht zu viel verraten, das müsst Ihr einfach selber erleben.


Natur-mit-Vier.de - Patrick Stamm (Blogger)

Mein Tipp

Nicht nur der Barfussweg ist einen Ausflug wert. Geht an den See, dort gibt es unter anderem den Mühlenspielplatz. Sehr schön angelegt mit Wasserspielplatz, einem Turm mit Rutsche, einer Seilbahn und einigem mehr.

Dort kann man sich wunderbar an den Sandstrand legen oder mit einer Decke auf eine der vielen Wiesen. Es gibt Imbiss-Stände und der Schiffsanleger ist auch dort. Natürlich darf man nicht vergessen, dass bei gutem Wetter dort einiges los ist! Ich war aber überrascht, dass am Strand doch sehr viel Platz war.

Der Abenteuerwald Enderndorf macht auch einen spannenden Eindruck. Leider aber noch nichts für unsere Kids.


Parken

Wie oben schon geschrieben haben wir auf dem Parkplatz Abenteuerwald geparkt. Falls dort nichts frei sein sollte (wobei der Parkplatz echt groß ist), gibt es auch in der Nähe des Sees genug Möglichkeiten. Wir haben für eine Tagesparkticket 5 Euro bezahlt – absolut ok, finde ich.


Bewertung

Kinderwagentauglichkeit
Action/Spaß
Natur
Bänke/Rastplätze
Gesamtbewertung


Weitere Fotos und Impressionen

Tour auf komoot.de verfolgen



Passende Links (Enderndorf am See – Spalter Barfußweg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.